Residenz-Gezwitscher im November

Hotel – Pension Residenz “Am Schloss” Dresden
November 2020

Geschätzte Partner der Residenz
Langjährig und zuverlässig 

Liebe Residenz-Fans, Stammgäste,
Liebe Freunde und Bekannte,
unser neuer Blog-Newsletter ist da – heute mit den Themen:

  • Was ist Westhoff?
  • Tourismusverband Sächsische Schweiz
  • rettet das Sächsische Sprachtum
  • Die Meurers bei der Arbeit
  • Wandmalerei von Christoph E. Hampel
  • verwaist
  • Abendstimmung in Moritzburg
  • Vorweihnachtszeit – friedvolle Zeit 

Wir wünschen euch wie immer viel Spaß beim Lesen und freuen uns über euer Feedback.

Liebe Stammgäste und Residenz-Fans,

ein ziemlich besonderes Jahr ist dieses 2020.
Es ist immer schon wenn wir daher die Stimmen unsere Lieblings-Stammgäste am Telefon hören oder eine E-Mail erhalten.
Genau so geht es uns aber auch mit unseren Partnern und Lieferanten. Sicherlich sind auch einige von ihnen unverschuldet durch CORONA in eine nicht so gute wirtschaftliche Lage geraten.
Uns ist es heute ein Anliegen, euch auch einige dieser Firmen in diesen Newsletter einmal vorzustellen. 

Was ist eigentlich Westhoff?


Wir haben uns vor über 10 Jahren für den Frühstückskaffee “Hotel mild” der Firma WESTHOFF entschieden. Die Firma Westhoff ist ein sehr sehr zuverlässiger Partner. Meist folgt die Lieferung der Bestellung bereits am Folgetag – obwohl die Firma im Norden Deutschlands beheimatet ist. EINFACH KLASSE! 

…und unsere Gäste lieben diesen Kaffee egal ob vor 10 Jahren oder heute morgen…

Hotel Residenz „Am Schloss“ Dresden Lockwitz - Pst
pst… am besten doch nicht weitersagen – sonst ist er irgendwann “ausgetrunken”.

 Tourismusverband Sächsische Schweiz

Seit ein paar paar Jahren wachsen wir in der Partnerschaft immer stärker mit dem Tourismusverband Sächsische Schweiz zusammen. Im letzten Jahr haben wir uns an der Aktion “Augenblick – Fotografie in der Sächsischen Schweiz und am jährlichen Fotocamp beteiligt – für jeden der es liebt gute Fotos zu machen ein MUSS! Die Veranstaltungen sind konzeptionell durchdacht und mit Liebe zum Detail organisiert, vorbereitet und durchgeführt. Und die Landschaft gibt sooooo unendlich viele tolle Motive her. 

Rettet das Sächsische Sprachtum

jedes Jahr im Oktober werden die Sächsischen Worte des Jahres in den Kategorien “schönstes”, “beliebtestes, “bedrohtes” Sächsisches Wort der Jahres gekürt. 

Einen Auszug aus der diesjährigen Ehrung findest du hier:
“Der “Schnudndeggl”, auf Hochdeutsch “Mund-Nase-Schutz” oder “Maske”, wurde von den Sachsen zum schönsten Wort des Jahres 2020 gewählt. In die gleiche Richtung geht auch die in diesem Jahr zum ersten Mal gesuchte Kategorie, der Gemütszustand.

Die Jury war auf der Suche nach sächsischen Gemütswörtern, die umschreiben, wie der Sachse sich fühlt. Denn auch dafür gibt es ein großartiges, unverwechselbares Vokabular. Mit “Schnudndeggl” und Corona-Pandemie fühlt sich der Sachse “gägsch”, also kränklich, blass und ungesund oder auch weinerlich.” Quelle: MDR

  Die Meurers bei der Arbeit 

Über den Tourismusverband Sächsische Schweiz lernten wir auch “die Meurers”  kennen. Achim Meurer – ein Fotograf aus Berufung mit dem richtigen Blick für das Wesentliche und Wichtige im Auge der Gäste. Und seine Frau Monika, die ihn in der täglichen Arbeit unterstützt und als “Non-Mystery-Guest” den Hotelinhabern wertvolle Hinweise und Anregungen gibt.  Es werden dadurch die im Hotel und im Team versteckten und oft im Alltag zu wenig beachteten Stärken aufzuzeigen und deutlich vor Augen zuführen und auch kleine Mängel, die in der täglichen Arbeit übersehen werden aufgezeigt.

Für uns war es eine ganz wundervolle Erfahrung und es hat neben jeder Menge schöner Fotos auch viele wertvolle Anregungen für unsere tägliche Arbeit und die Wirkung für unsere Gäste gebracht.
Eine wirklich tolle Zeit mit den Meurers

Wandmalerei von Christoph E. Hampel

und dann sind wir doch noch einmal in der Sächsischen Schweiz. Und zwar hier mit Christoph E. Hampel, der uns dieses schöne Wandbild von eben der Sächsischen Schweiz in unserem Familienzimmer mit dem Namen “Festung Königstein” gestaltet hat.  Ein wirklich gelungenes Werk in einem hellen, freundlich gestalteten, großen Wohlfühlzimmer.
Noch einmal ein dickes DANKESCHÖN bereits jetzt dafür..

Verwaist

ist unser Seminarraum nun schon seit einigen Monaten.
Wir geben die Hoffnung nicht auf, das in dieses schöne Ambiente bald wieder Leben einzieht.

Hotel Residenz „Am Schloss“ Dresden - Seminarraum

Abendstimmung in Moritzburg

dieses Jahr wurde ja die Ausstellung zu “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” leider gestrichen. Trotzdem lohnt sich immer ein Besuch im schönen Moritzburg. 

Ist es nicht ein romantischer Ort? Und wir versprechen euch, er ist zu JEDER Jahreszeit sehenswert. Vielleicht mit einer Kutschfahrt mit Kuscheldecke???

 Vorweihnachtszeit – friedvolle Zeit 

Liebe Stammgäste und Residenz-Fans.
wir wünschen euch auch einen friedvollen ersten Advent. Vielleicht und hoffentlich sehen wir uns danach um die Weihnachtszeit bei einem weißen “leggor” Glühwein aus der Region an der Feuerschale in der Residenz.
Bis dahin bleibt schön gesund.

Eure Familie Rita und Udo Werner und unser Residenz-Team

Mehr findet ihr wie immer unter unserer jetzt neue und noch schöner gestalteten Website: www.dresden-residenz.de